Individuum und Gesellschaft

Dr. Mukwege und der Friedensnobelpreis - kehrt nun die Hoffnung in den Kongo zurück?


Kursnummer 19F10500
Termin In Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Fellbach, dem Fellbacher Weltladen, dem Verein für eine gerechte Welt Felllbach und Ndwenga e.V.
Kursgebühr 0,00 € (nur Abendkasse)
Dauer 1 Termin
Kursinfo Der Gynäkologe Dr. Denis Mukwege wurde 2018 für seinen Einsatz für Opfer sexueller Gewalt in der Demokratischen Republik Kongo mit dem Friedensnobelpreis geehrt. Er ist Partner des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission e. V. (DIFÄM). Die DIFÄM- Direktorin, Frau Dr. Gisela Schneider, war Ende 2017 zu einem Projektbesuch bei Dr. Mukwege im Panzi-Krankenhaus im Ostkongo und wird sich an diesem Abend auf die Spuren des Hoffnungsträgers begeben. Dabei wird sie über die gemeinsame menschenrechtliche und medizinische Arbeit und aktuelle Projekte in der krisengebeutelten Region sprechen, wie die Arbeit in den Flüchtlingscamps, die Begleitung der gynäkologischen Fachärzteausbildung und die Präventionsarbeit im Kampf gegen das Ebola-Virus trotz Bedrohung und Überfällen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum Austausch bei Snacks und Getränken.
Kursleitung Gisela Schneider
Kursort In Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Fellbach, dem Fellbacher Weltladen, dem Verein für eine gerechte Welt Felllbach und Ndwenga e.V.



Download: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Volkshochschule Unteres Remstal e. V.

Bürgermühlenweg 4 | 71332 Waiblingen
07151 958 80-0
07151 958 80-13
info@vhs-unteres-remstal.de

Öffnungszeiten Waiblingen

Montag, Mittwoch und Donnerstag von 09:00 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr
Dienstag und Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr

Opens external link in new windowUnsere Geschäftsstellen