Gesundheit für Körper, Geist und Seele

Warum sind Judentum, Christentum und Islam intolerante Religionen? Religionsgeschichtliche Hintergründe


Kursnummer 19H12042
Beginn Fr., 18.10.2019, 19:30 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 14,00 €
Dauer 1 Termin
Kursinfo Wenn heute viel von der Intoleranz des Islam die Rede ist, wird gern übersehen, dass dies ein jüdisch-christliches Erbe ist. So war die christliche Intoleranz auch der Grund für die römischen Christenverfolgungen.
Gewöhnlich wird diese Eigenschaft mit dem Monotheismus, dem Glauben an einen einzigen Gott, in Zusammenhang gebracht, doch zeigt die Religionsgeschichte auch Beispiele für einen toleranten Monotheismus. Die problematische Intoleranz der "abrahamitischen" Religionen hat vielmehr ihre Ursache in ihrer Entstehungsgeschichte. Da wir in einer zunehmend pluralistischen Gesellschaft leben, die ohne Toleranz nicht funktionieren kann, ist dieses bedenkliche Erbe zu untersuchen und nach einer Alternative zu fragen.
Kursleitung Ulrich Loy
Downloads Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Kursort
Seminarraum 2.2; vhs Bildungszentrum
Bürgermühlenweg 4, 71332 Waiblingen




Datum
18.10.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Bürgermühlenweg 4, Waiblingen; vhs Bildungszentrum; Seminarraum 2.2


Volkshochschule Unteres Remstal e. V.

Bürgermühlenweg 4 | 71332 Waiblingen
07151 958 80-0
07151 958 80-13
info@vhs-unteres-remstal.de

Öffnungszeiten Waiblingen

Montag, Mittwoch und Donnerstag von 09:00 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr
Dienstag und Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr

Unsere Geschäftsstellen