Bürgerschaftliches Engagement

Fast jeder zweite Bürger in Baden-Württemberg setzt sich freiwillig und unentgeltlich für andere Menschen ein. Das ‚Ehrenamt‘ hat sich jedoch verändert: Neben der noch immer wichtigen Organisation in Vereinen sind zwischenmenschliche Hilfen wie Inklusionsbegleitung oder die Arbeit in der Flüchtlingshilfe gefragt.

Alle Arten von Engagement haben eins gemeinsam: Sie bereichern nicht nur das Leben der Freiwilligen und fördern sogar nachweislich deren Gesundheit; sie sind zusammengenommen die wichtigste Voraussetzung für unsere demokratische Gesellschaft. Unser Kursangebot unterstützt alle, die sich für andere einsetzen.

Unsere schöne und für alle Seiten gewinnbringende Kooperationen mit den örtlichen Fachstellen für Bürgerengagement und mit der Diakonie Stetten, gehen weiter. Die neuen Fortbildungen starten ab sofort!

Leiten Sie dieses Angebot sehr gerne an interessierte Personen weiter!

Fachtag Supervison: "Grenzverletzungen" in Organisationen und Teams


Kursnummer 20F51025
Beginn Di., 21.07.2020, 10:00 - 17:00 Uhr
Kursgebühr 135,00 € , ermäßigte Gebühr für Mitglieder der DGSv 118,00 €
Dauer 1 Termin
Kursinfo Ein/-e Mitarbeiter/-in im Team wird beschuldigt, sich grenzverletzend gegenüber einem Mädchen oder Jungen (Schutzbedürftige) verhalten zu haben. Das definierte Verfahren zum Opferschutz greift und die erforderlichen Maßnahmen zum Opferschutz werden ergriffen. Der/die Beschuldigte wird von den vorgegebenen Aufgaben in der Einrichtung bis zur Klärung freigestellt.
In vielen Schutzkonzepten ist nicht definiert, wie mit den Beschuldigten, betroffenen Teams und insgesamt in der Organisation mit der Situation umgegangen werden soll. Viele Teams und Führungspersonen sind überfordert und leiden unter Schuldgefühlen, Versagensängsten, Trauer, Ärger, Verlassenheit und Sorge um den Arbeitsplatz.
Als hinzugerufene Berater/-in gilt es nun was zu tun? Was sind "Sofortmaßnahmen"? Wie sieht die rechtliche Situation aus? Wer muss in die Beratung mit einbezogen werden? Was muss vom Team aus in die Organisation hinein weitergedacht werden? Wie wird mit Einzelnen, Teams und Führungskräften gearbeitet, um der besonderen Situation gerecht zu werden?
Am Fachtag Supervision soll es um all diese Fragen gehen. Die Idee ist, als Berater/-in in dieser äußerst unsicheren und schwierigen Beratungssituation handlungsfähig zu bleiben, um auch das Team vor Ort in der Handlungsbalance halten zu können.
Für wen ist der Fachtag gedacht?
- Supervisor/-innen und Coaches
- Organisationsberater/-innen
die mit Organisationen, Teams und/oder Führungskräften professionell arbeiten.
Kursleitung Rosa Budziat
Urban Spöttle-Krust
Wolfgang Kocher
Downloads
Kursort
Waiblingen, Bürgermühlenweg 4, vhs, Raum 2.2
Bürgermühlenweg 4, 71332 Waiblingen
Waiblingen, Bürgermühlenweg 4, vhs, Raum 2.3
Bürgermühlenweg 4, 71332 Waiblingen




Datum
21.07.2020
Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr
Ort
Bürgermühlenweg 4, Waiblingen; vhs Bildungszentrum; Seminarraum 2.3


Volkshochschule Unteres Remstal e. V.

Bürgermühlenweg 4 | 71332 Waiblingen
07151 958 80-0
07151 958 80-13
info@vhs-unteres-remstal.de

Öffnungszeiten Waiblingen

Unsere vhs-Häuser in Waiblingen und Fellbach sind für persönliche Anmeldungen geöffnet.

Bitte achten Sie auf die Sicherheitshinweise!

Telefonisch erreichen Sie uns von Montag bis Freitag von 10.00 – 12.30 Uhr

Unsere Geschäftsstellen