Gesellschaft I Wissenschaft | Remstalakademie

Die Grundlagen des Zusammenlebens bilden sich in einem breiten Spektrum an Themen ab. Dazu gehört zuallererst, Teilhabe zu ermöglichen. Weiterhin bieten das Kennenlernen von fremden Ländern und Kulturen sowie die Auseinandersetzung mit (unserer) Geschichte, Hintergrundinformationen, Gedankenaustausch und Diskussion eine Horizonterweiterung und sorgen für eine Weiterentwicklung unserer Persönlichkeit.

Kursdetails

Philosophisches Café: Martin Buber Philosoph und frommer Jude - vergessen, unzeitgemäß, aktuell?

Kursnr. 22H12010 am Wochenende
Termin/-e So., 20.11.2022, 15:00 - 17:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Status Keine Online-Anmeldung möglich Anmeldung nur über E-Mail an anke.entenmann@vhs-unteres-remstal.de oder Tel. 07151 95880 43
Kursort Kernen; Glockenkelter Stetten;
Gebühr 8,00 € (inkl. Kaffee und 1 St. Kuchen; Anmeldung nur möglich über anke.entenmann@vhs-unteres-remstal.de oder 07151 958 80 43 zu den Öffnungszeiten) (inkl. Kaffee und 1 St. Kuchen; Anmeldung nur möglich über anke.entenmann@vhs-unteres-remstal.de oder 07151 958 80 43 zu den Öffnungszeiten)
Teilnehmer 0 - 45
Kooperationspartner

Kursbeschreibung

Ich werde am Du; Ich werdend spreche ich Du.“ Wie gehen wir mit dieser vielsagenden, sibyllinischen Formulierung von Martin Buber um? Nehmen wir nicht täglich im medialen Austausch wahr, dass wir auf unser Ich achten müssen? Dass wir uns als Ich artikulieren müssen, profilieren oder durchsetzen? Unentwegt werden wir aufgefordert, in uns selbst hineinzuhören, was unser Ich wirklich will. Ganz authentisch sollen wir erkennen , wie unsere Lebenswelt zu uns passt. Und wenn sie nicht mehr passt, müssen wir sie verändern. Martin Buber wäre das fremd gewesen. Was zeigt uns dieses Zitat aus Bubers philosophischem Hauptwerk? Er ist heute weitgehend vergessen, abgelegt in den Sedimenten unserer Geschichte. Zudem passt das auch nicht zu unserem Zeitgeist und ist doch auf seine Art ganz aktuell. Um sich den philosophischen Gedanken Bubers zu nähern, werden einige biografische Stationen vorgestellt und seine Auseinandersetzung mit der jüdischen Tradition thematisiert. Verschiedene Textstellen dienen als Grundlage für ein Gespräch über den eigenwilligen Denker, den Philosophen und frommen Juden.

Kurs teilen: